Zu welchen Domainnamen und Ports verbindet sich Wire?

Allgemein

Damit Wire gut funktioniert, müssen folgende Domainnamen erreichbar sein:

wire.com, www.wire.com, prod-nginz-https.wire.com, prod-gninz-ssl.wire.com, prod-assets.wire.com, wire-app.wire.com

Wire verwendet Load-Balancer, die für die Domainnamen dynamische IP-Adressen vergeben. Somit muss eine etwaige Freigabe auf Domainnamen basieren, anstatt auf IP-Adressen. Alle Domainnamen müssen auf TCP-Port 443 erreichbar sein.

Anrufe

Wenn IP-zu-IP-Verbindung nicht möglich sind, verwendet Wire TURN-Server um Anrufe weiterzuleiten. Die aktuelle Liste der TURN-Server kann dem SRV-Eintrag des Domainnamen _turn._udp.prod.wire.com entnommen werden.
Derzeit ist die Liste der TURN-Server:

turn01.de.prod.wire.com, turn02.de.prod.wire.com, turn03.de.prod.wire.com, turn04.de.prod.wire.com

TURN-Server müssen auf allen UDP-Ports erreichbar sein. Für ein robustes Anrufverhalten ist es allerdings empfohlen ausgehende UDP-Verbindungen auf alle IP-Adressen zu erlauben.

Anderes

Wire kann sich ggf. noch zu anderen Domainnamen verbinden, z.B. um Link-Vorschauen zu generieren, oder wenn Medien von YouTube, Vimeo, SoundCloud, usw. geteilt werden.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen